Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser zur korrekten Anzeige dieser Webseite.

Eine sensible Welt der Sinne

Ein informatives Szenario zwischen Hai und Beute

Die Sinneswahrnehmung der Haie ist im Tierreich einzigartig und stellt sie in ihrem Ökosystem an die Spitze der Nahrungspyramide. In einem informativen Kurzfilm für die Wanderausstellung „Haie - Gejagte Jäger“, die ein breites Publikum für den Schutz der Haie sensibilisieren soll, werden die Komplexität, sowie die Nutzung und Funktionsweise der sieben Sinne der Haie bei der Beutesuche erklärt. In den Weiten der Ozeane sind sie auf ein perfektes Zusammenspiel all ihrer Sinne angewiesen, um Nahrungsquellen über grosse Entfernungen ausfindig zu machen.

Der Film lässt den Betrachter den Jagdverlauf vom “Wittern” der potenziellen Beute durch den ersten Sinnesimpuls bis hin zum Erlegen der Beute teilhaben und nachvollziehen. Malerische, naturgetreue Bilder und langsame, geschmeidige Animationen sollen ein Gefühl für Haie als schönes und geheimnisvolles Lebewesen implizieren und Stimmung erzeugen.

Gregor Forster
BA-Diplome 2015

Kooperationspartner: Dr. Alexander J. Godknecht, Hai-Stiftung

Gestalterisches Mentorat: Rahel Arnold, Matthias Haab