Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser zur korrekten Anzeige dieser Webseite.

Wildbienen - Unermüdliche Sammler?

Eine interaktive Infografik für den Bienenschutz

In Mitteleuropa gibt es rund 750 Wildbienenarten. Diese leiden stark unter der Banalisierung und Ausräumung der Landschaft, welche in den letzten Jahrzehnten im Zuge der Industrialisierung der Landwirtschaft stattgefunden hat. Blüten- und kleinstrukturreiche Lebensräume wurden dadurch zerstört.

In Kooperation mit Greenpeace Schweiz entstand das Gestaltungskonzept einer interaktiven Infografik, welche sich spielerischer Elemente bedient, um die Verknappung der für Bienen überlebenswichtigen Ressourcen und die Folgen dieser Verknappung aufzuzeigen.

Anhand der schrittweisen Erläuterung des Sammelflugs der Mörtelbiene, welche zu den aktuell stark bedrohten Bienenarten in der Schweiz gehört, wird ein komplexes und vielschichtiges Problem visuell so erklärt, dass es leicht verständlich ist und die unmittelbare Relevanz der Problematik deutlich wird. Die atmosphärische Gestaltung des Lebensraumes der Biene macht die Landschaftsszenerien erfahrbar und weckt die Neugierde, diese zu erkunden.

Jelena Helbling
BA-Diplome 2016

Kooperationspartner: Philippe Schenkel, Greenpeace Schweiz

Experten: Dr. Lukas Pfiffner, Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL), Frick, und Prof. Dr. rer. nat. Peter Neumann, Institut für Bienengesundheit, Vetsuisse-Fakultät, Universität Bern

Gestalterisches Mentorat: Anita Dettwiler und Marina Bräm

Interface & Mockup: Nadine Cocina und Fernando Obieta; Yves Zürcher, Geschäftsleitung Raptus AG