Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser zur korrekten Anzeige dieser Webseite.

Modell & Erkenntnis

Geschichte, Bedeutung und Funktion visueller und gegenständlicher Modelle in den Wissenschaften und ihr Einsatz in Design- und Vermittlungsprozessen

Zur Symposiumswebsite

Freitag, 25. November 2016
Zürcher Hochschule der Künste, Toni-Areal – Hörsaal 3.K01, 9:00–17:00

Das Modell ist eines der komplexesten und vielschichtigsten Hilfsmittel im Aneignungsprozess von Wissen. Als vereinfachtes Abbild der Realität in visueller Form tritt das Modell in zahlreichen Wissenschaftsdisziplinen auf. Zeichnung, Bild und Visualisierung repräsentieren Wirklichkeit und machen sie in ihrer Komplexität durchschaubar und verständlich.

Das Sym­po­si­um der Fach­rich­tung Know­ledge Vi­sua­liza­t­i­on will sich über die Be­deu­tung, die Dar­stel­lungs­for­men und die Äs­the­tik von vi­sua­li­sier­ten Mo­del­len in den Wis­sen­schaf­ten ver­stän­di­gen. Gäs­te und Do­zie­ren­de ge­ben Ein­blick in den Un­ter­such und die Pra­xis ih­rer Ar­beit mit Mo­del­len.

Modell und Erkenntnis ist ein Kooperationsprojekt zwischen der Fachrichtung Knowledge Visualization im Departement Design der Zürcher Hochschule der Künste und dem Museum für Gestaltung Zürich, mit Unterstützung der Gebert Rüf Stiftung.